Ultimate Karate Challenge am 24.02.2018 in Duisburg

von Dirk Hilgert

Obermoscheler Kickboxer in Duisburg erfolgreich

Knapp über 700 Starts zählte der Samonte Cup am Samstag, den 24.02.2018 in Duisburg. Sportler aus ganz Deutschland, sowie Kämpfer aus England, Italien und Frankreich brachten internationales Flair ins Ruhrgebiet.

Sieben Kampfsportler, die in 10 Kategorien an den Start gingen, waren von der Abteilung Kampfkunst des TuS „Landsberg“ Obermoschel vertreten. Veranstalter des Turniers war neben der Kampfkunstschule Samonte auch der bekannte Fernsehmoderator Mola Adebisi, der selbst aktiver Kampfsportler in der Duisburger Kampfkunstschule ist. Der Samonte Cup war das erste Qualifikationsturnier in 2018 für die Weltmeisterschaft im Oktober diesen Jahres in Athen. Mit insgesamt 7 x Platz 1 und 2 x Platz 2 zeigte sich das Trainergespann Olga und Dirk Hilgert sehr zufrieden mit dem Abschneiden ihrer Wettkämpfer.

Nach den Begrüßungen der Veranstalter und des Weltpräsidenten Klaus Nonnemacher startete das Turnier mit den männlichen Kids bis 12 Jahre. In der Gewichtsklasse bis 40 kg zeigten Justus Textor und Leo Gutmann bärenstarke Leistungen. Beide Kämpfer konnten zwei Kämpfe für sich entscheiden und standen sich dann im Finale gegenüber. In einem schnell geführten Finalkampf konnte sich Leo Gutmann mit 7 zu 5 Punkten durchsetzen und erzielte somit Platz 1 vor seinem Vereinskameraden. Justus ältere Schwester, die amtierenden Weltmeisterin, Lia Textor erzielte gleich zweimal Platz 1. Sowohl bei den weiblichen Kids bis 40 kg, als auch bis 45 kg konnte sie ihre starke Form aus dem Vorjahr bestätigen und sicherte sich jeweils souverän den Platz ganz oben auf dem Siegerpodest.

Ebenfalls zweimal Platz 1 erzielte Sebastian Lamb in der Herren-Anfängerklasse der Weiß- bis Orangegurte. Sowohl in der Klasse bis 70 als auch bis 80 kg sicherte sich der Träger des gelben Gürtels Platz 1. Auch Dirk Hilgert erzielte zweimal Platz 1. Sowohl in der Klasse der Veteranen über 35 Jahre, als auch in der Klasse der Herren über 90 kg, konnte der Trainer der Obermoscheler Kampfkünstler alle seine Kämpfe durch technischen KO gewinnen. Platz 2 erzielte Erika Gutmann bei den Damen bis 65 kg. Die Obermoschlerin startete gut in ihren Finalkampf und lag nach der 1. Runde des Finalkampfes mit 2 Punkten vorne. In der zweiten Runde musste Erika Gutmann dann aber einer Oberschenkelzerrung Tribut zollen und unterlag am Ende ihrer Kontrahentin aus Rastatt hauchdünn mit einem Punkt unterschied. Im Leichtkontakt der Herren bis 65 kg erzielte Mirko Wasem den 2. Platz. Wasem musste sich erst im Finale einem ganz erfahrenen Kämpfer, dem mehrfachen Weltmeister und Leichtkontakt Bundestrainer Guido Rödel aus Leverkusen, geschlagen geben.

Zurück